Zur Übersicht

Wenn Sie hoch hinaus wollen.

Bei Flughäfen denken wir an Start und Landung, Urlaub, Sonne und Süden. Doch tatsächlich sind sie so viel mehr: Flughäfen sind außerdem Veranstaltungshallen, Shopping-Center und Bahnhöfe. Hier gilt es, in großen Dimensionen zu denken. Wir lieben die Herausforderungen und Möglichkeiten, die diese Projekte mit sich bringen. Ob exklusive Aufenthaltsräume, einladende Geschäfte oder lichtdurchflutete Büros: Wir sind startbereit.

  • Munich Airport - mia san Flughafen


    Grüß Gott in München, Weltstadt mit Herz, Heimat des weltberühmten Oktoberfestes und des legendären FC Bayern. Bei dem Selbstverständnis der Landeshauptstadt Bayerns erwartet man dort natürlich einen repräsentativen Flughafen. Als eines der größten Luftfahrt-Drehkreuze Europas begrüßt der Franz Josef Strauß Flughafen im Jahr fast 40 Millionen Gäste. Hier trifft sich die Welt: Urlauber treten ihre Reise an, Touristen erreichen ihr Ziel, Hollywood-Stars besuchen Premierenvorstellungen, der FC Barcelona kommt zum Auswärtsspiel.

    Von Lionel Messi bis Angelina Jolie, von Herrn Müller bis Frau Kobayashi, hier stecken sie alle unter einer Decke: In fast 50 Metern Höhe erstreckt sich eine lichtdurchflutete Dachkonstruktion über Wartebereiche, Shops, Restaurants, Büros und Showrooms. Bereiche mit den unterschiedlichsten Nutzungszwecken, jeder für sich mit individuellen Deckenkonzepten. Gewölbte Edelstahldecken vereinen Form und Funktion und machen eine Premiummarke im Audi Forum erfahrbar. Scheinbar zufällig angeordnete Leuchten geben Besuchern in Gängen das Gefühl verspielter Leichtigkeit. Showrooms überraschen mit runden Elementen in unterschiedlichen Ebenen. Formen, Materialien und höchste Sicherheitsstandards lassen am Flughafen München die idealen Arbeits-, Präsentations- oder Wohlfühlbedingungen entstehen. Servus am bayerischen Tor zum Himmel.

    >>> Download Referenz:_Munich_Airport


  • Baumassen


    Objekt: Munich Airport Center
    Standort:: Flughafen München
    Bauherr: MAC Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG
    Architekt: Murphy Jahn, Chicago

    Investitionsvolumen: ca. 220 Mio.
    Nutzung: Dienstleistungs- und Bürozentrum

    Konstruktion: Zwei L-förmige Gebäudeflügel - je 120 x 76 Meter, die an der Vorderseite im „Jahnwinkel“ um 15 Grad nach außen geneigt sind, umschließen ein ca. 10.000 qm großes Forum, das für Veranstaltungen unterschiedlichster Art genutzt werden kann.

    Die Dachkonstruktion bilden zwölf liegende Querverstrebungen, sogenannte Banana Beams. Diese werden wiederum von zwölf fast 50 Meter hohen Pylonen getragen.

    Gesamtfläche: 31.000 qm auf 8 Ebenen
    Dienstleistungsfläche: 10.000 qm, Ebene 1 bis 3
    Bürofläche: 21.000 qm, Ebene 4 bis 8
    Baubeginn: Juni 1996
    Fertigstellung: August 1998

    Detailplanung: Trockenbau München, Fa. Durlum,
    Fa. Bach und Fa. Illbruck

    Bausumme: ca. 10 Mio.
    Baumasse: 3.500 qm Streckmetalldecken,
    17.500 qm Metall-Langfeldplatten
    5.000 qm Metalldecken mit integrierten Leuchtenkanälen
    1.500 qm diagonal verlegte Langfeldplatten

  • "Gerade die gewölbten Edelstahldecken sowie die kreisrunden, höhenversetzten Akustikdecken mit ineinandergreifenden Radien im Audi-Forum waren für uns und unser Team eine besondere Herausforderung."

  • Flugsicherungstower Wien - nur der Himmel setzt unseren Zielen Grenzen!


    Hoch, höher, Wien: Mit 109 Metern ist der Flugsicherungstower der österreichischen Hauptstadt der höchste in Europa. Hier behalten Fluglotsen garantiert den Überblick und sorgen in ihrem Hightech-Turm für einen reibungslosen Ablauf des Luftverkehrs. Höhenangst sollte hier ein Fremdwort sein – zum Beispiel, wenn man in 105 Metern Höhe unter Windlasten Decken- und Wandsysteme aus unterschiedlichsten Materialien installiert. Arbeit auf sprichwörtlichem Top-Niveau ließ in Wien einen Tower entstehen, der nicht nur Überblick bietet, sondern auch für sich ein echter Hingucker ist.

    >>> Download Referenz:_Flugsicherungstower_Wien

  • Flugsicherungstower am Flughafen Wien

    Bauherr: Flughafen Wien AG
    Nutzer: Austro Control
    Architekten: Zechner & Zechner ZT GmbH, Wien
    Bauvolumen: 1,2 Mio Euro

    Baumassen

    600 qm GK-Decken
    300 qm GK-Lochdecken gekrümmt und geneigt
    500 qm Mineralfaser-Decken
    1.750 qm Metalldecken mit Schürzen
    230 qm F 90 Deckenkonstruktion mit untergehängter Metalldecke
    300 qm schräge Alu-Cobond-Decke im Außenbereich auf 75m Höhe
    3.250 qm GK-Wände mit unterschiedlichen Anforderungen
    80 qm Metall-Wandverkleidungen
    150 Stück T 30 und T 90 Türelemente aus Holz
    32 Stück Glastürelemente
    38 Stück Spezial-Revisionsklappen für Schachtwände

    Montagebeginn: Februar 2004
    Fertigstellung: Juli 2005

Login